Die Skischule Egon Hirt

Den Spielraum erweitern

Seite wechseln

Profischule im deutschen Skilehrerverband DSLV

Wir unterrichten nach der Schneesport Philosophie des DSLV:

  • Sie ist das inhaltliche und organisatorische Strukturkonzept für den Schneesportunterricht in den Profi-Skischulen, sowie für die Aus-, Fort- und Weiterbildung im DSLV.

  • Ein situatives und transparentes Lernkonzept für Endverbraucher aller Schneesportdisziplinen.

  • Das übergeordnete Motto „Erfolg im Schnee - wohlfühlen mit den Profis im Deutschen Skilehrerverband (DSLV)“ trägt die DSLV Schneesport Philosophie emotional, qualitativ und situativ nach außen.

Unterricht in den nachfolgenden Kursstufen:

Grün - Einsteiger

Einsteiger ohne Kenntnisse lernen im einfachen Gelände anzuhalten und einzelne Hindernisse zu umfahren bzw. Kurven aneinanderzureihen. Wir konzentrieren uns ausschließlich auf die Beine und verwenden keine Stöcke.

1

Blau - Fortgeschrittene

Nachdem wir im flachen Gelände anhalten und Kurven nahe der Falllinie fahren können, erlernen wir, Kurven flüssig aneinander zu reihen und vorgegebene Fahrlinien (z.B. um Stangen oder Hindernisse) zu fahren. Wenn unsere Bewegungen ausreichend stabil sind und wir auch auf andere  - Skifahrer auf der Piste achten können, erlernen wir selbständiges Liftfahren.

2

Rot - Könner

Wenn wir sicher Kurven fahren und selbständig Liften können, dürfen wir auch in mittelsteiles Gelände (rote Pisten) zum fahren. Dort üben und verbessern wir rhythmisches und variables Kurven fahren. Wir haben an jeder Stelle der Piste die Kontrolle über unsere Ski (und die Geschwindigkeit).

3

Schwarz - Experte

Wir variieren auf roten Pisten das Tempo und unsere Kurven, und üben auch in anspruchsvollerem Gelände das Skifahren.

kids on snow – spielerisch lernen und viel erleben

  • Der Deutsche Skilehrerverband und seine Profi-Schulen sind die absoluten Spezialisten für Kinder im Schnee.

  • «kids on snow», das große Geländespiel im Schnee, strebt nicht das Erlernen einer bestimmten Technik an. Im Vordergrund steht, individuelle Begabungen auszubilden, zu begeistern und die Phantasie zu beflügeln. Die Kinder dürfen ständig unterschiedliche Arenen ausprobieren und erhalten die richtigen Tipps zur richtigen Zeit. So finden sie zielstrebig den Spaß, ihre eigenen Fähigkeiten kreativ einzusetzen. Der lustige Übungsbetrieb motiviert zu vielfältigstem Tun.

  • Mit dem Konzept «kids on snow» will der Deutsche Skilehrerverband den Kindern die grundlegenden Voraussetzungen für die Bewegungsfreude vermitteln und die Basis für lebenslangen Schneesport legen.

DSLV-Passport: Lern-Erlebnis-Pass dokumentiert jeden Fortschritt

  • Motiviert vom Einsteiger zum Experten – mit der Schneesport Philosophie als Basis

  • Sichtbarer Erfolg steigert die Motivation, darum können Ski-, Snowboard- und Langlaufschüler nun ihre Fortschritte genau dokumentieren: im Lern-Erlebnis-Pass des Deutschen Skilehrerverbands (DSLV), der auf der Schneesport Philosophie basiert. Damit bietet der DSLV den Wintersportlern mehr Orientierung und Sicherheit.

  • Der PASSPORT ist in vier Farben unterteilt und bei zertifizierten Skischulen erhältlich: Grün für Einsteiger, Blau für Fortgeschrittene, Rot für Könner und Schwarz für Experten – den Pisten-Schwierigkeitsstufen entsprechend. Für jeden Bereich wiederum sind Einzelziele definiert – werden sie erreicht, wird dies im PASSPORT mit einem Stempel belohnt. So können sich Einsteiger Ebene für Ebene nach oben arbeiten.

  • Es besteht die Möglichkeit, den Passport für 5,- in der Skischule zu erwerben.

  • Bei Buchung eines 4-Tageskurs ist der Passport inklusive.

kids on snow mit Beweg Dich schlau! mit Felix Neureuther

 

Mit dem Start der Wintersaison 2017/18 ergänzt unsere Schneesportschule Egon Hirt ihr bewährtes Kinderkurs-Konzept um einen Ansatz, der auf den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen beruht: Beweg dich schlau / mit Felix Neureuther soll keine Anleitung für ein besseres Leben sein sondern eine Hilfestellung und Motivation für Kinder und Jugendliche, sich zu bewegen und gleichzeitig das Gehirn weiter zu entwickeln. Es soll Spaß und mehr Freude beim Skifahren machen! (Zitat Felix Neureuther).

„Bewegung macht schlau“ – speziell der Skisport bietet ideale Voraussetzungen dafür, da keine künstliche Situationen geschaffen werden müssen, sondern natürlich gegeben sind. Neue Herausforderungen durch sich ständig wechselnde äußere Verhältnisse wie Schnee, Gelände oder Geschwindigkeit, fördern eine abwechslungsreiche Bewegung und eine dadurch einhergehende geistige Leistung.